Aktuelles

Passgenau im Dialog mit DFL und DFB

9. Jahrestagung von AWO-Passgenau findet am 17. und 18. Mai in Kaiserslautern statt

Kaiserslautern: Am 17. Und 18. Mai treffen sich die Trägervertreter der Fanprojekte zu ihrer 9. Jahrestagung in Kaiserslautern. Zugleich findet auch die 1. JHV des neu gegründeten Vereins AWO-Passgenau e.V. statt. Nachdem der Verein nach seiner letztjährigen Gründung in Kiel seine Rechtsfähigkeit erreicht hat, gilt es in Kaiserslautern wesentliche Beschlüsse zu fassen um nun konkret an die Umsetzung von Vorhaben zu gehen. Den Vereinsmitgliedern werden konkrete Projektvorhaben dargestellt und deren Umsetzung empfohlen werden. Wolfgang Stadler, der Bundesvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt wird am Fuße des Betzenberges mitdiskutieren. „Kaiserslautern gibt den Startschuss für Vorhaben in der Qualifizierung und von Projektvorhaben an der Schnittstelle Sport- und Gesellschaft. Daher ist die Expertise der Vereinsmitglieder, als auch die der Gäste von der Koordinationsstelle der Fanprojekte, sowie der DFL und des DFB wichtig“, sagt Passgenau-Geschäftsführer Jörg Rodenbüsch. (mehr …)


Passgenau beim DJHT 2017 in Düsseldorf

DJHT 2017Heute endet der Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf.

Zum Abschluss gibt es ab 11.30 Uhr noch einmal eine interessante Veranstaltung des AWO-Passgenau Trägerverbund der Fanprojekte e.V. zur gesellschaftlichen Verantwortung des Profifußballs, mit u.a. einem Vertreter der DFL und Andreas Klose von der FH Potsdam. Moderiert wird die Runde von Christoph Ruf. (mehr …)


PM des AWO Bundesverband zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Jörg Rodenbüsch am Stand von Passgenauaus der heutigen Pressemitteilung des AWO Bundesverband zum  Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag stammt nachfolgende Passage: (Wir sind am Stand F 51)

Neu ist das AWO Fachforum „passgenau – Die gesellschaftliche Verantwortung des Profifußballs im Doppelpass mit Netzwerkpartnern“. Hier geht es um die gesellschaftliche Bedeutung des Profifußballs für die Themen Selbstkonzepte, Lernen und Gesundheit am Beispiel der Erfahrungen der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit ihren „Kids-Clubs“. Neben diesen Angeboten der DFL hat die AWO einen eigenen Jugendhilfezugang zum Profifußball gefunden. (mehr …)


AWO-Passgenau ist beim Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf dabei!

Passgenau Stand beim DJHTPassgenau präsentiert sich, gemeinsam mit der DFL, vom 28. – 30. März auf dem Messegelände.
Unser Stand befindet sich in Halle 3 und hat die Standnummer F 51 und liegt in direkter Nachbarschaft zum AWO-Bundesverband und der AWO Niederrhein. (mehr …)


Angebotserweiterung für Zuschauer mit Behinderung

Die Bundesliga-Stiftung baut in Kooperation mit Aktion Mensch ihr Angebot für Zuschauer mit Behinderung weiter aus. Den Reiseführer „Barrierefrei ins Stadion“ gibt es ab sofort auch in „Leichter Sprache“ für Menschen mit geistiger Behinderung sowie mit Hörservice für blinde und sehbehinderte Fans. Er deckt alle Spielorte der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga ab und ist unter www.barrierefrei-ins-stadion.de abrufbar. Vom Ticketkauf über die Anreise bis hin zur Lage von Rollstuhlfahrer- und Sehbehindertenplätzen bietet der Reiseführer viele nützliche Informationen. Weiterlesen unter https://www.aktion-mensch.de/…/pressemitteilung…/detail.php…


AWO Ansicht mit Schwerpunktthema Fankultur

Titelseite BroschüreWer hätte das gedacht? Die AWO ist die größte Trägerin von Fanprojekten im Fußball. In gemeinsamer Finanzierung aus Mitteln der jeweiligen kommunalen Jugendhilfe und der Deutschen Fußball Liga findet an zwölf Standorten eine engagierte Jugend- und Fanarbeit statt, für die sozialpädagogische Kompetenz ebenso erforderlich ist wie fußballerischer Enthusiasmus, denn die Spieltage sind Arbeitstage, ob zu Hause oder auswärts. (mehr …)


AWO-Fanprojektträger gründen Verein AWO-Passgenau

Fanprojekte bei der GründungAWO-Fanprojektträger gründen Verein AWO-Passgenau

Berlin/Kiel, 03. Juni 2016. Auf der mittlerweile 8. Jahrestagung des Trägerverbundes der AWO Fanprojekte in Kiel wurde der Verein AWO-Passgenau gegründet. „Die AWO Fußballfanprojekte haben sich rasant entwickelt. Deshalb haben wir uns entschlossen, den Verein AWO-Passgenau zu gründen, um die Arbeit der Fanprojekte noch besser umsetzen zu können“, erklärt der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler. Projektentwicklungen, wie das Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage, gemeinsam mit Aktion Mensch und der Deutschen Fußballliga, sowie die enge Verknüpfung mit dem AWO Bundesverband sind einige der erfolgreichen Resultate der Arbeit der letzten Jahre. (mehr …)


Die AWO Kiel ist Gastgeber der 8. Verbundtagung der AWO-Fanprojektträger

Der AWO Kreisverband Kiel e.V. ist Gastgeber der 8. Verbundtagung der AWO-Fanprojektträger

Um 13:30 Uhr startet die Jahresvollversammlung im sonnigen Kiel. Das AWO-Fanprojekt Kiel wird die Veranstaltung u.a. mit dem Fanclub Signtras eröffnen. Im Mittelpunkt der dreittägigen Veranstaltung steht das Selbstverständnis der AWO Fanprojektträger sowie der Austausch mit den Gästen des DFB, der DFL und der KOS. Die Jahrestagung in Kiel wird ein besonderer Wegpunkt in der Entwicklung des bisher „losen“ Trägerverbundes der AWO- Fanprojekte sein. Zum Abschluss soll am 2. Juni daraus der Verein Passgenau – Trägerverbund der AWO-Fanprojekte e.V. gegründet werden. Nachfolgend das Programm der der Tage in Kiel.



„Blindenreportage im Fußball – neuer und verbesserter Service“

Komeptenzzentrum stellt heute Homepage vor

Leverkusen, 02. März 2016. Schon seit Jahren setzt sich die Bundesliga dafür ein, dass Sehbehinderte und Blinde die Spiele in den Stadien der Bundesliga und 2. Bundesliga verfolgen können. Als erster Club hat Bayer 04 Leverkusen die Blindenreportage im Jahr 1999 beim Spiel gegen den SSV Ulm 1846 eingeführt. Heute bieten fast alle Profi-Clubs diesen Service an. (mehr …)


Der Trägerverbund der AWO-Fanprojekte erhält mit der Stiftung SPI Zuwachs

Der Trägerverbund der AWO-Fanprojekte erhält Zuwachs. Anlässlich der 7.Verbundtagung in Aachen ist die Stiftung Sozialpädagogischs Institut „Walter May“ dem Trägerverbund beigetreten.

Die Stiftung SPI ist Träger des Fanprojekts Babelsberg.