Aktuelles

Vision inklusives Stadion 2024 – Barrierefreiheit ohne Reservate

PRESSEMITTEILUNG

Vielfalt bei der EURO 2024 – Fußball mit Zugang für Alle

Vision inklusives Stadion 2024 – Barrierefreiheit ohne Reservate

Berlin, 27. September 2018. „Wir begrüßen die heutige Entscheidung der UEFA zur Ausrichtung der EURO 2024 in Deutschland“, sagt Jörg Rodenbüsch, Geschäftsführer von AWO-Passgenau e.V. und fügt hinzu: „Wir freuen uns darauf, den gemeinsamen Weg mitzugestalten, um allen Zuschauern der EURO 2024, inklusive Menschen mit Behinderungen, ein Stadionerlebnis ohne Barrieren und Reservate zu ermöglichen.“

Der DFB hat zielgerichtet und innovativ den Gedanken der „Barrierefreiheit ohne Reservate“ in das Nachhaltigkeitskonzept seiner Bewerbung, unter Mitwirkung der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Aktion Mensch und von KickIn! (Beratungsstelle Inklusion im Fußball)integriert. Stadien und Public Viewing-Plätze sollen in allen Bereichen für alle zugänglich gemacht werden. (mehr …)


EURO 2024 – Hoffnung auf Zuschlag für Deutschland

Der DFB hat in seinem Nachhaltigkeitskonzept zur Bewerbung für die EURO 2024 einen besonderen Schwerpunkt auf das Leuchtturmprojekt „Vision inklusives Stadion – Barrierefreiheit ohne Reservate“ gesetzt. AWO-Passgenau e.V. konnte diesen Slogan erstmals im Rahmen des Stakeholderdialogs Ende 2017 in die Überlegungen mit einbringen und durfte im weiteren Verlauf, gemeinsam mit der Aktion Mensch und KickIn! der Beratungsstelle für Inklusion im Fußball bei der Ausarbeitung des entsprechenden Kapitels im Nachhaltigkeitskonzept mitwirken.

„Jetzt schauen wir gebannt auf die Entscheidung der UEFA am kommenden Donnerstag“, sagt Jörg Rodenbüsch, Geschäftsführer von  AWO-Passgenau e.V.

(mehr …)


Passgenau präsentiert sich mit T_OHR beim AWO Bundesausschuss in Berlin

Berlin (23. Juni 2018). AWO-Passgenau e.V. präsentierte sich heute mit T_OHR, dem Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage in Gesellschaft und Sport beim AWO-Bundesausschuss. Schon kurz nach Beginn der Präsentation und der Betonung auf die Ziele des Projekts, die Blindenreportage bekannter zu machen und neue kulturgesellschaftliche Veranstaltungen mit einer Blindenreportage auszustatten, gab es Applaus der Delegierten. Mit viel Begeisterung, Elan und praxisnahen Beispielen veranschaulichten die hauptamtlichen T_OHR-Mitarbeiter Florian Schneider und Philipp Dienberg den Unterschied zwischen einem Radio-Kommentar und einer Blindenreportage. Zudem wurde eine kurze LIVE-Demonstration, in Anwesenheit des Bundessozialministers Hubertus Heil, durchgeführt, die für Applaus und Erstaunen sorgte. (mehr …)


Fußball und Wohlfahrt gestalten Verantwortung

PRESSEMITTEILUNG – 03-05-2018 –

Fußball und Wohlfahrt gestalten Verantwortung in Babelsberg

  1. Jahrestagung von Passgenau, dem Trägerverbund der AWO-Fanprojekte

Babelsberg: Am 02. und 03. Mai trafen sich die AWO-Trägervertreter der Fanprojekte zu ihrer 10. Jahrestagung in Babelsberg.  Auf der zweitägigen Veranstaltung wurde der Dialog mit Vertretern der Fußballverbände DFB und DFL, KickIn! Beratungsstelle Inklusion im Fußball, der BAG Fanprojekte, sowie der Aktion Mensch und der Koordinationsstelle der Fanprojekte fortgesetzt und intensiviert. Ein erstes gemeinsames Projekt ist erst kürzlich in Verantwortung von AWO-Passgenau an den Start gegangen: T_OHR, das Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage.Blindenreportage strebt an, das Fußballspiel, die Ereignisse auf und neben dem Spielfeld und im Stadion – anders als im Radio – situationsgenau in Worte zu fassen. Ziel ist es, dass nichtsehende Menschen Fußball so erleben können wie Menschen ohne Sehbeeinträchtigung. (mehr …)


Passgenau startet seinen Internetauftritt

AWO-Passgenau hat nun seinen eigenen Internetauftritt. Unter www.awo-passgenau.de können sämtliche Informationen zum, von und über den Trägerverbund der Fanprojekte recherchiert und entdeckt werden.

Die Seite ist übersichtlich gestaltet, bietet Informationen zu den drei „V“s Verein, Vorstand und Vorhaben. Das Positionspapier der Arbeiterwohlfahrt zur Arbeit der Fanprojekte, die AWO Ansicht zur Sozialen Arbeit im Fußballkontext, Dokumentationen zur Anti-Rassismus-Arbeit und auch die Satzung, des im Sommer 2016 gegründeten Vereines, sind per Download abrufbar.  (mehr …)


Satzung

Satzung des gemeinnützigen Vereins AWO-Passgenau Trägerverbund der Fanprojekte e.V. Beschlossen in der Gründungsversammlung 2016 in Kiel Zuletzt geändert durch die Mitgliederversammlung 2017 in Berlin §…

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG: AWO-Passgenau Trägerverbund der Fanprojekte e.V. c/o AWO Südwest gGmbH Ziegelstraße 23 66113 Saarbrücken Vereinsregister: VR 35659 B Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Vertreten…

Vorstand

Sven Klüsener Vorsitzender Özgür Kalkan Stellv. Vorsitzender Jürgen Tautz Stellv. Vorsitzender (mehr …)

Kontakt

AWO-Passgenau Jörg Rodenbüsch (als besonderer Vertreter nach § 30 BGB) Trägerverbund der Fanprojekte e.V. c/o AWO Südwest gGmbH Ziegelstraße 23 66113 Saarbrücken Tel. 0681-68894841 info[at]awo-passgenau.de

Was ist AWO-Passgenau e.V. ?

Die AWO ist der größte Träger sozialpädagogischer Fanprojekte in Deutschland. Derzeit sind, neben dem AWO Bundesverband e.V., 10 Standorte bei AWO-Passgenau e.V. organisiert (Saarbrücken, Rostock,…